Ausbildungsstart für 8 neue Azubis bei MAINCOR

Durchstarten im Berufsleben heißt es nun für die 8 jungen Frauen und Männer, welche Anfang September ihre Ausbildung bei der MAINCOR Rohrsysteme GmbH & Co. KG gestartet haben. Darunter drei Industriekauffrauen, zwei Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, zwei Fachkräfte für die Lagerlogistik und ein Mechatroniker. Die Auszubildenden haben sich durch ihre Bewerbungsunterlagen, gute Ergebnisse im Einstellungstest sowie souveränes Auftreten im persönlichen Gespräch gegen viele andere Bewerber durchgesetzt.

„Als Basis für den Erfolg von MAINCOR ist eine hoch motivierte und bestens ausgebildete Belegschaft unerlässlich. Die ideale Grundlage dafür ist die Ausbildung im Unternehmen selbst. Wir wünschen allen einen tollen Start und viel Erfolg im beruflichen Leben“, so MAINCOR-Geschäftsführer Dieter Pfister bei der Begrüßung zum Ausbildungsstart. Bereits Ende Juli trafen sich die zukünftigen MAINCOR-Mitarbeiter zum Teamtraining. Der Tag und die der Gruppe gestellten Aufgaben waren dabei gezielt auf ein erstes Kennenlernen abgestimmt.

Am Einführungstag selbst wurden die Azubis durch die Personalabteilung und die Ausbilder über den Ablauf und Inhalt der Ausbildung informiert. Nach einer Besichtigung des Standortes Schweinfurt ging es weiter nach Knetzgau. Am Fertigungsstandort der MAINCOR Rohrsysteme durften sie zum Abschluss eines ereignisreichen Tages selbst erste Erfahrungen mit den Produkten des Unternehmens machen. Dabei lernten sie natürlich auch die Auszubildenden der vergangenen Lehrjahre kennen. MAINCOR bildet aktuell insgesamt 25 junge Menschen aus. Dies sind 10 Industriekaufleute, 7 Fachkräfte für Lagerlogistik/Fachlageristen, 5 Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik sowie 3 Mechatroniker.

hintere Reihe v.l.n.r.: Thomas Bauer (Ausbilder), Dieter Pfister (Geschäftsführer), Alexander Rudolph (Ausbilder),
Florian Blank (Personalreferent)
mittlere Reihe v.l.n.r.: Marcel Braun, Lara Schirber, Jana Kurz, Miriam Wolf
vordere Reihe v.l.n.r.: Jan Hering, Heiko Schwab, Jakob Dumrauf, Sanny Hermann-Basel