Sie befinden sich hier:
PE-Xa

MASCHINENBAU

PE-Xa Anlagen

Der PE-Xa-Prozess von MAINCOR beruht auf der Doppelschneckenextrusion und der kurzwelligen Infraroterwärmung. Die Rohrproduktion erfolgt in Übereinstimmung mit den relevanten PE-X-Normen einschließlich u.a. ISO 15875, ASTM F876, DIN 16892.

PE-Xa   von 12 mm bis 32 mm

Vernetzungsprozess für PE-Xa Rohrproduktion

Während des PE-Xa Extrusionsprozesses wird das PE-Xa Rohr mittels Inline-Infrarot-Strahlung vollständig vernetzt. Da dieser Prozess stattfindet bevor das Rohr in den Vakuumtank gelangt, ist eine anschließende Nachbearbeitung nicht erforderlich. Bei Durchlaufen der IR-Einheit während des Fertigungsprozesses zerfällt das Peroxid in reaktionsfreudige Gruppen, die Wasserstoffatome von den Polyethylenmolekülketten abspalten. An den dadurch freiwerdenden Bindungsstellen vernetzen sich die Molekülketten des Polyethylens. Die Verweilzeit im IR-Ofen, die Strahlungsintensität der IR-Strahler sowie die Durchlaufgeschwindigkeit des Rohres sind dabei wesentliche Einflussgrößen. Durch die Integration eines Luftkühlungssystems, welches sich an die bestehende Produktionsgeschwindigkeit anpasst, wird das Rohr während des Vernetzungsprozesses vor Überhitzung geschützt.
TITAN

technische Merkmale

  • Vernetzung während des Extrusionsprozesses, initiiert durch Infrarotstrahlung, keine Nachbearbeitung erforderlich
  • Hohe Produktionsgeschwindigkeit von bis zu 25 m/min in Abhängigkeit von der Rohrgröße
  • Äußerst geringe Schmelztemperatur
  • Optimierte Schnecke
  • Hoher und stabiler Ausstoß
  • Schnelle und fehlerfreie Schneckenextrusion
  • Optimierte Rohrkopfgeometrie
  • Extrudergröße gemäß Ausstoßleistung
  • Optimierte Wellenlänge / optimierte Leistung
  • Effektive Mischung
  • Vernetzungsgrad über 70%
Vernetzungsgrad über 70%
Vernetzungsgrad über 70%

Vorteile von peroxidisch vernetzten PE-Rohren:

  • Hohe Flexibilität
  • Hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber niedrigen und hohen Temperaturen
  • Hohe Kratz- und Kerbfestigkeit
  • Höhere Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischer und thermischer Belastung sowie gegenüber Chemikalien

Anwendungsgebiete

Heizung und Sanitär
Heizung und Sanitär
 Industrieanwendungen
Industrieanwendungen
  • Weiße Ware
  • Geothermie
  • Fernwärmeleitungen
  • Trinkwasserleitungen
  • Sanitärleitungen
  • Klimatechnik
  • Heizungsleitungen
  • Gasversorgungsleitungen